Snickers Flammschutz-Schweißer-Overall von Hultafors Group Germany GmbH im Test

Produkttest: Berufsbekleidung für Schweißer


Snickers Flammschutz-Overall für Schweißer

Schweißer und das metallverarbeitende Gewerk benötigt, neben den hohen mechanischen Belastungen an der Berufsbekleidung, einen besonderen Schutz vor Strahlung und Wärmeeinwirkung. Dabei soll die Funktionalität, der Tragekomfort und das Design nicht auf der Strecke bleiben. Der Snickers Flammschutz-Overall von Hultafors Group Germany GmbH erfüllt diese Anforderungen und überzeugt.
Getestet von Ursula Büch

Scharfe Kanten, Metallstäube und Funkenflug sind, neben den Einflüssen Strahlung und Wärme die Schweißer ausgesetzt sind, in der Metallverarbeitung keine Seltenheit. Daher muss die Berufsbekleidung einen guten Schutz vor Schmutz, mechanischer Belastung, Wärmeeinwirkung und Strahlung bieten. Dies erfordert den Einsatz von robusten, dichten und schwer entflammbaren Stoffqualitäten. Die Oberbekleidung der Snickers-Flammschutz-Serie ist hierfür zertifiziert und bietet Schutz vor Hitze und Flammen, ist zugelassene Schutzkleidung für Schweißverfahren und ähnliche Prozesse und bietet für komfortables Arbeiten entsprechenden Knieschutz.

Funktionalität und Tragekomfort

Die Funktionalität des Snickers Flammschutz-Overalls wird als „sehr gut“ bewertet, denn die ergonomische Passform und Gestaltung des Overalls ist perfekt an die Anforderungen angepasst. Für den Schutz vor Funkenflug wurden smarte und im Alltag gut handhabbare Lösungen entwickelt. Dynamisch geschnittene Schutzklappen verdecken die Taschenöffnungen.
Unter härtesten Baustellenbedingungen getestet überzeugt der Overall mit einem hervorragenden Tragekomfort, auch bei schwierigsten Arbeitsbedingungen, speziell in Punkto Bewegungsfreiheit und Knieschutz. Das robuste aber leichte Gewebe trägt sich durch eine „weiche“ Textur sehr angenehm und die verstellbaren nach unten gefalteten Bündchen sowie der hoch schließbare Kragen schützen speziell auch den Schweißer vor der Strahlung und Schweißspritzer. Das integrierte Taillenbündchen unterstützt den Sitz und die Passform, so dass die Gürtelschlaufen nicht zwangsläufig Verwendung finden müssen, sich jedoch hervorragend für die Nutzung zusätzlicher Werkzeugtaschen für Montagearbeiten anbieten. Getestet wurde der Overall bei unterschiedlichsten Gegebenheiten. So konnte dieser im Einsatz mit Funktionsunterwäsche und zusätzlicher Winterjacke bei winterlichen Baustellenverhältnissen und ebenso mit leichter Unterbekleidung bei Werkstatttätigkeit überzeugen. Im Härtetest wurde der Overall beim MIG-Schweißen von 12mm dickem Aluminium ausgesetzt. Schweißspritzer konnten den Overall nur wenig anhaben. Nur kleine Gewebeschäden lassen auf eine lange Lebensdauer schließen. Bei längeren Schweißnahtlängen musste aufgrund starker Wärmeeinwirkung ein zusätzlicher Armschutz angelegt werden.

Ein Verbesserungsvorschlag wäre, die rechte Brusttasche ebenfalls mit einem Reißverschluss zu versehen, um bei Bedarf den Inhalt vor herausfallen schützen zu können.

Verarbeitung

Mit robustem Gewebe, Dreifachnähten und solidem Garn, der in Orange auch als optisches Merkmal eingesetzt wird, ist der Snickers Flammschutzoverall speziell auch für schwere Arbeiten in der Metallverarbeitung und den Belastungen schweißtechnischer Tätigkeiten sehr gut geeignet. Solide und qualitativ hochwertige Verarbeitung ermöglichen eine Testbewertung von „gut“.

Passform und Aussehen

Der Snickers Flammschutz-Overall ist in vielfältigen Größen erhältlich. KURZ-Größen, STANDART-Größen und LANG-Größen ermöglichen so jedem Träger den perfekten Sitz. Die richtige Größe zu finden stellte sich, trotz detaillierten Maßangaben und Größentabelle, als schwierig heraus. Als Frau sowieso, da es sich um Männerbekleidung handelt. Laut den Maßangaben Körpergröße mit 175 cm sowie Brustumfang und Taillenumfang ergab sich so die Größe M-Standard. Die Bestellung erfolgte problemlos über einen der zahlreichen Onlineshops, die Snickers Flammschutzkleidung führen. Angezogen versank ich jedoch dann regelrecht in einem Stoffberg. Gefühlt passte ich zweimal rein und der Overall-Kragen ließ sich über den Kopf ziehen. Die Lösung sollte ein Hinweis bringen. Der Hersteller, die Hultafors Group Germany GmbH, bietet für die Snickers-Serie Sonderanfertigung gegen Aufpreis an. Im Gespräch mit dem Vertrieb wurde mir statt einer Sonderanfertigung die Größe XS-Standard empfohlen, welche bis auf zu lange Ärmel, hervorragend passt. Umgeklappt lässt sich das Bündchen nicht verstellen, welches das Anziehen von Schweißerhandschuhen erschwert und leider so die ursprüngliche Funktionalität nimmt. Die längere Länge in den Ärmeln spiegelt sich auch in der Länge der Beine wieder. Hier ist jedoch der lange Schnitt ein Pluspunkt, da in jeder Bewegung und in der Hocke das Bein immer geschützt ist. Also keine Gefahr von Schweißspritzern im Schuhschaft.
Optisch besticht der Snickers Flammschutz-Overall durch sein schlichtes, unaufdringliches und ergonomisches Design. Als wesentliches Designelement geben die orangefarbenen Nähte auf schwarzem Grund dem Overall einen modernen Style und einzig artigen Widererkennungswert. Optisch gelungen erhält der Overall hierfür die Note „sehr gut“.

Gebrauchseigenschaften

Das umfangreiche Sortiment der Snickers-Flammschutz-Serie bietet Overall, Hose, Jacke, Winterjacke, Pullover, T-Shirt Lang- und Kurzarm, Unterwäsche in Lang und Kurzbein sowie Socken - alles aus flammschutzhemmenden Materialien. So bietet die Snickers-Serie ein einheitliches Outfit, auch für Betriebe. Farben und Gewebe des Overalls blieben trotz hoher Beanspruchung im Testzeitraum von 2 Monaten nahezu unverändert. So ist das Ergebnis „robust, belastbar und haltbar“.

Pflegeeigenschaften

Die Pflegeeigenschaften sind leicht und unkompliziert, jedoch nehmen die Flammschutz-eigenschaften durch das Waschen nach und nach ab. Verschmutzungen sind aufgrund der schwarzen Overall-Grundfarbe kaum sichtbar. Typische Verschmutzungen wie Öl, Fett und metallische Stäube lassen sich ebenso gut auswaschen wie Schmutz und Dreck. Das Gewebe knittert kaum und läuft nicht wesentlich ein. So bleiben die Nähte nahezu glatt und das Gesamtbild des geschmackvoll designten Overalls erhalten.