19.01.2015 16:47 Alter: 3 yrs Von: Autoren: Ursula Büch, BÜCH Consulting und Marc Müller, SLV München

Dritte wissenschaftliche Tagung „JUGEND FORSCHT UND SCHWEISST“

Dies ist ein gemeinnütziger Wettbewerb um die besten Forschungsarbeiten der Nachwuchskräfte in Deutschland. Veranstaltet von der GSI mbH, NL SLV München mit den DVS e.V. Landesverbänden Bayern und Baden Württemberg


Bild (Nr. von links nach rechts): Vortragender Nachwuchs 2014 mit der Fachjury Vortragender Nachwuchs: (1) B. Eng. Anton Schmailzl IWE; (2) Dipl.-Ing. Georgios Theodossiadis; (4) Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Andreas Weber; (6) B. Eng. Thomas Schmid; (8) Dipl.-Ing. (FH) Florian Besler; (11) Dipl. -Ing. Philipp Rettenmeier; Fachjury: (5) Prof. Dr.-Ing. Heidi Cramer, NL Leiterin SLV München; (7) Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Dieter Böhme, Vorsitzender DVS-Landesverband Bayern e.V.; (9) Prof. Dr.-Ing. Bernhard Leuschen, Betreuer des Zukunftsprojektes zur Förderung von Studenten und Young Professionals im DVS e.V. und Pate der Tagung „Jugend forscht und Schweißt“; (10) Dipl.-Ing (FH) Marc Müller IWE, Abteilungsleiter Ausbildung, Entwicklung und Forschung (AEF) der SLV München; Veranstaltungsorganisation: (3) Ursula Büch, BÜCH Joining Technologies Consulting.

„JUGEND FORSCHT und SCHWEISST“ – so heißt die von Herrn Prof. Keitel initiierte Veranstaltungsreihe für Studenten und Young Professionals. Es ist ein Wettbewerb um die besten Forschungsideen der Nachwuchskräfte aus den Bereichen der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik. So steht der Nachwuchs mit seinen Belegarbeiten, Diplom-, Bachelor- oder Masterabeiten im Mittelpunkt.

Am 19. November 2014 lud die Gesellschaft Schweißtechnik International mbH (GSI mbH), Niederlassung SLV München – der Ansprechpartner für Forschung, Entwicklung, Aus- und Weiterbildung, Qualitätssicherung und Werkstofftechnik, gemeinsam mit den DVS-Landesverbänden Baden-Württemberg und Bayern zur dritten wissenschaftlichen Tagung dieser Veranstaltungsreihe ein. Sechs ausgewählte Bewerber aus den Regionen Bayern und Baden Württemberg bekamen die Chance, sich zu beweisen und beeindruckten mit sehr interessanten Vorträgen zu ihren vielfältigen Forschungsarbeiten. Tief mit der Thematik vertraut und verständlich aufbereitet präsentierten die Young Professionals souverän auf hohem Niveau ihre Beträge, was auch den Spaß an der eigenen Arbeit erkennen ließ. Die Jurymitglieder Frau Prof. Dr.-Ing. Heidi Cramer, NL-Leiterin der SLV München, Dipl.-Ing (FH) Marc Herrn Müller, Leiter Ausbildung, Entwicklung und Forschung (AEF) der SLV München, Herr Prof. Dr.-Ing. Bernhard Leuschen, Pate des DVS-Projektes „Studenten und Young Professionals im DVS“ sowie Herr Prof. Dr.-Ing.  Prof. h.c. Dieter Böhme, Vorsitzender des Landesverbandes Bayern, standen vor der schwierigen Aufgabe, aus den gelungenen Beiträgen die ersten drei Platzierungen festzulegen. Nach einer regen aber sachlichen Diskussion kamen die Juroren zu einem gemeinsam getragenen Resultat.

Die GSI mbH und der DVS e.V. betreiben aktive Nachwuchsförderung in Deutschland, u.a. wird den Studenten und Young Professionals die Möglichkeit geboten, sich auf Fachtagungen zu präsentieren.


Platz 1
Dipl. -Ing. Philipp Rettenmeier mit dem Thema „Numerische Berechnung der Schweißeigenspannungen von Stahlbauteilen unter Berücksichtigung von Gefügeumwandlungen“, MPA Universität Stuttgart, betreuender Professor Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Roos

Platz 2
Dipl.-Ing. Georgios Theodossiadis mit dem Thema „Fügen von Metall und Kunststoff mittels reaktiver Nanofolien“, iwb TU München, betreuender Professor: Prof. Dr.-Ing. Michael F. Zäh

Platz 3
B. Eng. Anton Schmailzl IWE mit dem Thema „Online-Prozessüberwachung beim Quasi-simultanen Laser-Durchstrahlschweißen von Kunststoffen“, OTH Regensburg, betreuender Professor: Prof. Dr.-Ing. Stefan Hierl

Weitere Vortragende ohne Platzierung
Dipl.- Ing. (FH) Florian Besler mit dem Thema „Reibquetschschweißen, ein neues, vielseitig einsetzbares Schweißverfahren“, Hochschule Kempten, betreuender Professor: Prof. Dr.-Ing. Paul Schindele

B. Eng. Thomas Schmid mit dem Thema „Einfluss von Parametervariationen auf die Prozesskonstanz beim MAG-Impulseschweißen“, LF Hochschule Regensburg, betreuender Professor: Prof. Dr. rer. Nat. Wolfram Wörner

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Andreas Weber mit dem Thema „Ermittlung geeigneter Arbeitsbedingungen und der Verbindungseigenschaften beim Magnetimpulscrimpen mit Kleb- und Lotzusatzwerkstoffen, GSI mbH SLV München/ FH Würzburg/Schweinfurt, betreuende Professoren: Prof. Dr.-Ing. Heidi Cramer/ Prof. Dr.-Ing. Cord-Christoph Vogt

An dieser Stelle sei ein Dank an die Sponsoren gerichtet, die die Veranstalter tatkräftig und mit großzügigen Preisen für die Preisträger sowie einer begleitenden Ausstellung unterstützten: Erl Automation GmbH, EWM AG, CARL CLOOS SCHWEISSTECHNIK GMBH, REHM GmbH u. Co. KG Schweißtechnik und Kemppi GmbH für die Hauptpreise 1-3 Platz, Fronius Deutschland GmbH für die nichtplatzierten Vorträge sowie Linde AG für den Tombola-Hauptpreis und optrel AG, DVS Media GmbH, HBS Bolzenschweiss-Systeme GmbH & Co. KG und Lorch Schweisstechnik GmbH für weitere Gewinne der Tombola, an welcher alle studentischen Besucher und Young Professionals teilnehmen konnten.

Resümierend kann man sagen, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war und zu sehen war, über welches Leistungspotential Nachwuchskräfte in Deutschland verfügen. Dies zeigt, dass eine Investition in die Zukunft durch die Förderung des Nachwuchses einen wichtigen Baustein für Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland darstellt.

So reiht sich diese Veranstaltung in mehrere nachwuchsfördernde Aktivitäten ein, welche unter dem Titel „Studenten und Young Professionals im DVS“ vom Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. unter der Patenschaft von Herrn Prof. Leuschen unterstützt werden. Als nächstes findet erneut im Rahmen der Großen Schweißtechnischen Tagung in Nürnberg, im September 2015, der begleitende Studentenkongress statt. Studenten haben auch hier wieder die Möglichkeit, sich mit Ihren Arbeiten zu präsentieren.

Nähere Informationen zum Studentenkongress und/oder der „Großen Schweißtechnischen Tagung“ sind auf der Website des DVS e.V. unter www.dvs-congress.de/2015 zu finden. Studentische Bewerber für Vorträge senden bitte Ihre Themen direkt an:

Kontakt:
Simone Mahlstedt
Tel.: +49(0)2111591-302
Mail: simone.mahlstedt(at)dvs-hg.de

Autoren:
Ursula Büch, BÜCH Consulting
Marc Müller, SLV München